Veröffentlichungen 2007 - Chlauseslä Unterägeri - Brauchtum im Ägerital

Chlauseslä auf Google+  Chlauseslä auf Guidle.com  Translate these pages into English
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rückblick > Archiv > Zusammenfassung 2007


Samichlaus, vorweihnachtliches Brauchtum in Unterägeri


Jeweils am 5. Dezember (am Vorabend von St. Nikolaus) pflegen junge Leute aus dem Ägerital einen langjährigen Brauch.

Am Nachmittag
sind Kinder in Grüppchen mit ihrem Chlausesel und einer Glocke von Haus zu Haus unterwegs. Sie rufen "Holi holi hüü, dä Chlaus isch doo!". Sie erbitten sich damit eine kleine Gabe (z.B. in Form von Naturalien wie Mandarinen, Lebkuchen, Schokolade…). Detaillierte Informationen zum Chlauseslä finden Sie auf der Internetseite www.chlauseslae.ch.


Am späteren Abend ziehen dann verschiedene Rotten (umfasst den Samichlaus mit seinen Schmutzli, Iffälä-Träger, Triichler, Geislächlepfer, Kuhhornbläser und Chlauseselträger) gemeinsam auf den Dorfplatz.

Eine Iffälä ist eine leuchtend-farbige, prächtige und übergrosse Bischofsmitra (auch Inful genannt). Inful, lateinisch infula, bezeichnet ursprünglich eine breit oder turbanartig um die Stirn gelegte Wollbinde, die mit Hilfe der vitta (einer Binde), deren Enden im Nacken herunterhingen, befestigt wurde. Getragen wurde sie hauptsächlich von den Vollziehenden bei sakralen Zeremonien römischer heidnischer Kulte. Als lateinische Übersetzung des gleichbedeutenden griechischen Worts mitra wird das Wort seit dem Hochmittelalter im Abendland neben Mitra zur Bezeichnung der Bischofsmütze. Eine Iffälä wird aufwändig von Hand gefertigt.


Das Verständnis für unser Brauchtum
geht durch Zuzüge aus dem In- und Ausland leider teilweise verloren. Wir freuen uns daher über jede Unterstützung aus der Bevölkerung, unsere schönen Traditionen und Bräuche an unsere Mitbürgerinnen/Mitbürger und Nachbarn weiterzuvermitteln.

Chlausesel-Rottä

Familienbesuch
Bereits einige Wochen vor dem eigentlichen St. Nikolaus Besuch können Eltern einen Meldezettel ausfüllen. Diese liegen in verschiedenen Geschäften in Unterägeri auf. Eine Anmeldung ist auch möglich über www.samichlaus-unteraegeri.ch/Besuche.htm. Wichtig ist, dass die Kinder positiv auf den Besuch des Samichlaus vorbereitet werden. Empfehlenswerte Literatur zur St. Nikolaus Legende finden Sie u.a. in der Gemeindebibliothek Unterägeri.

Aus «Neuigkeiten» der Webseite der Einwohnergemeinde Unterägeri vom 14. Nov. 2007

[ Zurück ]

© 2003- by Chlauseslä Unterägeri, Alle Rechte Vorbehalten

© 2003- by Chlauseslä Unterägeri, Alle Rechte Vorbehalten

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü